top of page
Birne Praxiszirkel.jpg

VAS-Praxiszirkel 2024

Logo Praxiszirkel 2024.jpg

Vorankündigung für den 29. Oktober 2024, ab 16 Uhr im Naturama in Aarau:

Der diesjährige VAS Praxiszirkel steht unter dem sehr aktuellen Thema 'Zukunft kommunaler Stromversorger'

Arbeitstitel ''Wie erhalten Sie sich ein hinreichendes Mass an Mitbestimmung und Gestaltungsfreiheit über Ihre Stromversorgung?''

VAS Praxiszirkel richten sich ganz explizit sowohl an Experten und Entscheidungsträger aus den Werken selber, als auch an Vorstände, Verantwortungsträger und Gemeindevertreter, welche sich nicht tagtäglich in die jeweilige Materie vertiefen können.

Das diesjährige Thema lautet 'Zukunft kommunaler Stromversorger'. Weil, was auf den ersten Blick abstrakt klingt, das hat auf den zweiten Blick eine top aktuelle Note. Denn vielerorts drängen sich zunehmend Fragen nach der richtigen Zukunft für das eigene EW auf. Vielerorts suchen Gemeinden die goldene Lösung zwischen möglichst hoher Selbstbestimmtheit, möglichst überschaubarem Aufwand, möglichst gesicherter Finanzierbarkeit und möglichst bewältigbarer Komplexität.

Genau diese Aspekte der Selbstbestimmtheit der Elektrizitätsversorgung der Zukunft wollen wir beleuchten. Am diesjährigen Praxiszirkel 2024 anhand ganz konkreter Facheinblicke und  Diskussionen möchten wir:

  • Rechtliche Belange beleuchten: Hat die Rechtsform ob Gemeindewerk, Genossenschaft, GmbH oder AG einen Einfluss?

  • Strategische Belange beleuchten: Hat jeweils meine Sicht der Zukunft einen Einfluss?

  • Regulatorische Belange beleuchten: Welche Auflagen und Pflichten trägt die Gemeinde sowieso?

  • Finanzielle und operative Belange beleuchten: Welche Vor- und Nachteile hat es, ein eigenes Werk zu betreiben und eigene Kunden zu betreuen?

  • Kulturelle Belange beleuchten: Wie führt man und was beschäftigt ein typisches EW das ganze Jahr?

  • Inhaltliche Belange beleuchten: Welche Optionen gibt es überhaupt, 'selbstbestimmt' zu bleiben - auf einer breiten Spanne von 'alles zu 100% selber machen' bis zu 'fusionieren' oder 'den ganzen Laden gleich ganz zu verkaufen'?

Vier äusserst kompetente Referenten werden die Materie aus verschiedenen Perspektiven in einem Abendprogramm von knapp 2 1/2 Stunden eingehend beleuchten und für Fragen und Antworten zur Verfügung stehen. Und direkt im Anschluss wird beim gewohnten Apéro Riche sowieso noch hinreichend Zeit zur detaillierten Vertiefungen geboten.

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten folgen in Bälde. Oder via VAS Geschäftsstelle.

Rückblick:

VAS-Praxiszirkel 2023

Logo Praxiszirkel.jpg

Brugg, den 24. Oktober 2023

Der VAS Praxiszirkel 2023 stand ganz unter dem top aktuellen Thema 'Strombeschaffung'

Über 50 Teilnehmerinnnen und Teilnehmer widmeten sich vertieft den neuesten Fakten, Mechanismen, Zusammenhängen und Trends in der Strombeschaffung. Ein sehr erfolgreicher Anlass, denn eines war klar: Die Stromtarife des Folgejahres werden Ende August jeweils publiziert, doch die nächste Tarifplanung und nächsten die Beschaffungs-Tranchen stehen bereits vor der Tür.

Genau aus diesen Gründen hat der VAS den Praxiszirkel Strombeschaffung 2023 aufgesetzt - damit jedes Werk:

  • seine Beschaffung vergleichen,

  • dessen Passgenauigkeit erkennen,

  • die Konsequenzen erklären,

  • die geeignete Weichen für die Zukunft stellen kann.

Vier kompetente Referenten haben die Materie aus verschiedenen Perspektiven umfassend beleuchtet:

  • André Meier, VAS-Vorstand & VRP Elektra Rudolfstetten-Friedlisberg AG

  • Andreas Widmer, AEW Energie AG

  • Jeannine Piccand, BKW Energie AG

  • Nicola Piccolo, Primeo Energie AG

 

Weitere Informationen erhalten Sie in der Bildserie, via die VAS-Geschäftsstelle. Oder auch im Bericht aus der Archiv der Aargauer Zeitung von Oktober 2023.

bottom of page